Menü
Zum Inhalt der Seite springen

Aktuelle Veranstaltungen des BDA - Gruppe Kassel und des KAZimKUBA

Ausstellungseröffnung DEUTSCHER BAUHERRENPREIS am Donnerstag, 14. März 2019 um 19 Uhr im KAZ

Wirtschaftlichkeit, Ressourcenschonung, Energieeffizienz und hohe Qualität müssen im Wohnungsbau – besonders vor dem Hintergrund des demografischen Wandels – das Ziel aller maßgeblich Beteiligten bleiben. Ausschlaggebend dafür sind die Entscheidungen der Bauherren, die nicht nur auf tragbare Kosten beim Bauen, sondern auf die langfristige Wirtschaftlichkeit ihrer Investitionen achten müssen. Das setzt Qualitätsbewusstsein bei Grundrissgestaltung, Materialwahl und Erscheinungsbild voraus, denn nur bedürfnisgerechte, an veränderte Ansprüche anpassbare Wohnhäuser mit guten Standortqualitäten werden auf Dauer nachgefragt werden.

Am Spannungsfeld von hoher Qualität und tragbaren Kosten setzt der Wettbewerb um den Deutschen Bauherrenpreis an, wobei er die besondere Rolle des Bauherrn hervorheben will. Die Arbeitsgruppe KOOPERATION GdW-BDA-DST (GDW BUNDESVERBAND DEUTSCHER WOHNUNGS-UND IMMOBILIENUNTERNEHMEN E.V., BUND DEUTSCHER ARCHITEKTEN BDA, DEUTSCHER STÄDTETAG) hat diesen Wettbewerb zur Unterstützung positiver Ansätze und Lösungen im Wohnungsbau bereits im Jahr 1986 gestartet. Seit Jahren ist der Deutsche Bauherrenpreis in der Fachwelt als wichtigster Preis im Bereich des Wohnungsbaus in Deutschland anerkannt.

Bei dem Wettbewerb wurden auch Belange des Denkmalschutzes und der Freiraumplanung eingehend gewürdigt. Daher wurde der Preis durch den Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt.

Ausstellungseröffnung Donnerstag, 14. März, 19 Uhr
Begrüßung
Oliver Berger, stellvertretender Vorsitzender KAZ im KUBA e. V.
Einführung Dr. Bernd Hunger, Stadtsoziologe, ehem. Referent für Stadtentwicklung und Wohnungsbau, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, Berlin
Ausstellung 15. – 24. März 2019, Mi – Fr 17 – 20 Uhr, Sa – So 16 – 19 Uhr

Making Neighbourhood, Kassel
Foto: Constantin Meyer, Köln