Zum Inhalt der Seite springen

Veranstaltungskalender 2017

Lesung GROSSE PLÄNE FÜR KASSEL 1919-1949, am Dienstag, den 04. April 2017, um 19.30

Die Weimarer und NS-Zeit wartet auf mit einer Fülle von Visionen und Projekten zur räumlichen Entwicklung der Stadt Kassel. Dieses wenig bekannte Kapitel der Stadtplanungsgeschichte ist durch die Forschung jetzt in einem Buch aufgearbeitet und dokumentiert.
Die seinerzeitigen Planungen waren getragen von einem autokratischen Planungsverständnis, das bis in die Phase des „Wieder“-Aufbaus hineinwirkte.
Vortrag und Lesung des Autors, Folckert Lüken-Isberner, präsentieren einzelne Projekte und verdeutlichen, vor welch` anderen Rahmenbedingungen als heute sich „Planungskultur“ seinerzeit verstand.

Lesung Dienstag, 04. April 2017 um 19.30 Uhr
Begrüßung Barbara Ettinger-Brinckmann, Vorsitzende KAZimKUBA e. V.
Einführung
Prof. Christian Kopetzki, Hochschullehrer und Stadtforscher

Eine Veranstaltung des KAZimKUBA und des Werkbund Hessen (DWB)

Begleitveranstaltung Ausstellung NEUE STANDARDS - 10 THESEN ZUM WOHNEN, am Dienstag, den 14. März 2017, um 19.30

DAS KASSELER MODELL - VON DER FLÜCHTLINGSUNTERKUNFT ZUR MIETWOHNUNG
mit
Peter Ley,
Geschäftsführer GWG, Kassel
Christof Nolda, Stadtbaurat der Stadt Kassel
und
Matthias Rottmann, dezwartehond, Köln / Groningen / Rotterdam

Ausstellungseröffnung NEUE STANDARDS - 10 THESEN ZUM WOHNEN, am Freitag, den 24. Februar 2017, um 19.00 Uhr

NEUE STANDARDS - 10 THESEN ZUM WOHNEN
I
Stadt verhandeln - Matthew Griffin
II Dichte als Möglichkeit - Tim Heide/Verena von Beckrath
III Wohnraum individuell ausbauen - Henri Praeger/Jana Richter
IV Monotonie ist Qualität - Matthias Rottmann
V Respekt vor dem Unspektakulären - Antje Osterwold/Matthias Schmidt
VI Das Unterschiedliche im Nebeneinander - Gudrun Sack
VII Wer teilt, hat mehr - Anne Kaestle
VIII Denke nicht in Korridoren! - Sabine Pollak
IX Gnadenlos Privat - Rainer Hofmann
X Re-Standard - Muck Petzet
Die Ausstellung „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen“ wurde von Olaf Bahner und Matthias Böttger für den Bund Deutscher Architekten BDA kuratiert und im Deutschen Architektur Zentrum DAZ in Berlin erstmalig präsentiert. Ausstellung, Publikation und Rahmenprogramm werden durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit BMUB und das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen gefördert.

Begrüßung Barbara Ettinger-Brinckmann, Vorsitzende des KAZimKUBA e. V.,
Kai Koch, Koch Panse Architekten BDA, Vizepräsident des BDA, Hannover,
Olaf Bahner, Bund Deutscher Architekten BDA, Berlin
Ausstellungseröffnung Freitag, 24. Februar, um 19 Uhr
Ausstellung 25. Februar bis 19. März 2017, Mi-Fr 17-20 Uhr, Sa-So 16-19 Uhr

Foto: schnepp.renou

JAHRESEMPFANG 2017 im KAZimKUBA , am Freitag, den 20. Januar 2017 um 19.00 Uhr

Hiermit laden die BDA Gruppe Kassel zusammen mit dem KAZimKUBA e.V. Sie und Ihre Freunde herzlich ein zum JAHRESEMPFANG 2017

Begrüßung Barbara Ettinger-Brinckmann, Vorsitzende des KAZimKUBA e.V. und Gerhard Greiner, Vorsitzender BDA Kassel
Grußwort der Stadt
Bertram Hilgen, Oberbürgermeister der Stadt Kassel
Vortrag
Prof. Uwe Altrock als Gastredner zum Thema "Wohnen in Kassel"- mit einer Ausstellung der Kasseler Wohnbauten und Entwürfen von Kasseler BDA-Architekten
Musik Karo Kiste Kontrabass

Wir verwöhnen Sie mit Getränken und nordhessischem Fingerfood.